Großes Internationales Kinderfest der Frankfurter Bürgerstiftung zu Ehren des 145. Geburtstages unseres Stifters Adolph von Holzhausen

Großes Internationales Kinderfest der Frankfurter Bürgerstiftung zu Ehren des 145. Geburtstages unseres Stifters Adolph von Holzhausen
Am Samstag, 3. September 2011, 12.00 Uhr

Eintritt frei

concierto münchen e.V.

Im Holzhausenschlößchen, in der
Justinianstraße und in der Kastanienallee

Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Immer am ersten Samstag im September laden Schloßkater Ferdinand und seine Freunde zum großen Kinderfest in und um das Holzhausenschlößchen ein. 1913 stiftete Adolph Freiherr von Holzhausen das erste private große Kinderfest Frankfurts. Die Frankfurter Bürgerstiftung knüpfte 1989 an diese vergessene Stiftung an und finanziert und organisiert seitdem mit privaten Spenden zahlreiche Projekte (Kinderchor, Kinderbibliothek, die Märchenstunde mit Schloßkater Ferdinand, die Schreibspielwerkstatt, Klasse Musik, Klasse Geschichte u.v.m.) und das große Kinderfest.

Dieses Jahr als Ehrengäste:
Musikschule Frankfurt e.V mit dem Frankfurter Musikmobil und Tanzlabor_21 aus dem Mousonturm

 

»Münchner Stadtmusikanten« zu Besuch bei Schloßkater Ferdinand auf dem Kinderfest der Frankfurter Bürgerstiftung


Musik von Joseph Haydn (1732 ‑ 1809)

Es spielt das Diogenes Quartett
Moderation und Erzählung: Carlos Dominguez‑Nieto.

Eine Produktion von concierto münchen e.V

Die »Münchner Stadtmusikanten« ist ein Konzert für Kinder, das der spanische Dirigent Carlos Domínguez‑Nieto und das Diogenes Quartett mit viel Begeisterung für die Musik ihrem jungen Publikum präsentieren.

Frei nach den Brüdern Grimm wird die Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn erzählt, die sich zusammen auf den Weg nach München machen, um dort ihr Glück zu versuchen. Musik von Joseph Haydn umspielt und untermalt dieses alte Märchen und verleiht ihm ein neues Gesicht. Die vier Tiere lassen das Streichquartett, die »Königsdisziplin« der Kammermusik, vor den Augen und in den Köpfen der Kinder lebendig werden

Carlos Domínguez‑Nieto und das Diogenes Quartett verbindet ihre langjährige, in vielen gemeinsamen Kinderkonzerten gesammelte und erprobte Erfahrung. Es ist ihr Ziel, das Konzertpublikum von morgen spielerisch, aber auf hohem künstlerischem Niveau an die Welt der Musik heranzuführen.

Carlos Carlos Domínguez‑Nieto ist Gründer und künstlerischer Leiter von »concierto münchen« und seit der Saison 2009/2010 Chefdirigent und Generalmusikdirektor des Landestheaters Eisenach.

Wir danken allen Beteiligten für die großartige Unterstützung!

Tanzlabor_21 schafft mit »Tanzen in Schulen« seit 2006 Strukturen für die Förderung und Integration von Tanz in Schulen in Frankfurt und der Rhein‑Main‑Region. Die einzelnen Projekte, die über so genannte »Creative Teams« (Vertreter der Bereiche Tanzkunst/Choreographie, Schule, Sportwissenschaft/Schwerpunkt Tanz und Schülerschaft) umgesetzt werden, zielen auf die Entwicklung kleiner Tanzperformances ab, die abschließend aufgeführt werden. Damit die einzelnen Projektbeteiligten voneinander lernen und profitieren können, wird darüber hinaus ein Austausch auf weiteren Ebenen angestrebt, z.B. durch gegenseitiges Zeigen, moderierte Frage‑ und Antwort‑Runden, direkten Schüleraustausch, Workshops, zusammenführende Aufführungsveranstaltungen verschiedener Projekte. Seit August 2008 läuft zudem ein Pilotprojekt: Tanz als Unterrichtsfach in der IGS Herder Schule Frankfurt mit der Tanzpädagogin Johanna Knorr.


Herzlich willkommen! Eintritt frei!