deserta. Ich rufe dich bei deinem Namen (Schilderung über die Kriegserlebnisse eines 17-jährigen im Zweiten Weltkrieg)<br>Lesung mit Christian Meyer-Landrut

deserta. Ich rufe dich bei deinem Namen (Schilderung über die Kriegserlebnisse eines 17-jährigen im Zweiten Weltkrieg)
Lesung mit Christian Meyer-Landrut
Am Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Buchcover © Edition Braus

deserta: Ich rufe dich bei deinem Namen

(Schilderung über die Kriegserlebnisse eines 17-jährigen im Zweiten Weltkrieg)

Lesung mit Christian Meyer-Landrut

Moderation: Jochen Stamm

Welche Spuren Kriegserlebnisse hinterlassen, bleibt für die Nachgeborenen letztlich unbegreifbar. „deserta“ ist der Versuch Christian Meyer-Landruts, sich seinem Vater anzunähern, zu verstehen, wie es in seiner Seele ausgesehen haben mag, der mit 17 Jahren als Soldat an der Ostfront die Schrecken des Krieges erleben musste. Anhand von Fragmenten aus Erzählungen seines Vaters sowie Berichten von dessen Bruder hat er sich herangetastet, die Geschichten miteinander verwoben und seinen Vater direkt angesprochen, ihn bei seinem Namen gerufen. So ist „deserta“ das Ergebnis einer sehr persönlichen Spurensuche, einer Annäherung an unbeschreibliche und unausgesprochene Erfahrungen, die bis heute nachwirken – deserta: wüst und leer – und die es zu überwinden gilt. Christian Meyer-Landrut wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Seine Mutter wuchs in der Mark Brandenburg auf; fest eingefügt in den preußischen Landadel. Sein Vater war ein Kind einer baltischen Kaufmannsfamilie aus Reval (Tallin). Der Autor ist freischaffender Architekt und betreibt seit 1997 ein Architekturbüro in Weimar mit Schwerpunkt im Industriebau. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit ist sein ehrenamtliches Engagement für ihn wesentlich: Seit 2016 ist er als Johanniter-Ritter ehrenamtlicher Landesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe Sachsen-­Anhalt / Thüringen.

Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich (Tel.:(069) 557791, E-Mail: info@frankfurter-buergerstiftung.de). Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung bereits ausgebucht ist. Sollten wieder Plätze frei werden so finden Sie dazu an dieser Stelle einen Hinweis.

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung

Förderer: Cronstett- und hynspergische evangelische Stiftung

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!