Emil Mangelsdorff
Emil Mangelsdorff

Rachmaninow-Nacht am 31.3.2023

Liebe Freunde und Förderer der Frankfurter Bürgerstiftung,

am Freitag, 31. März, 21:00 Uhr, findet – anlässlich des 150. Geburtstages von Sergej Rachmaninow am 1.4.2023 – eine Rachmaninow-Nacht statt. Das preisgekrönte Eliot Quartett bringt gemeinsam mit der herausragenden Pianistin Lilit Grigoryan die faszinierende und zum Teil nur wenig bekannte Kammermusik des großen russischen Komponisten zur Aufführung.

Das Programm zeigt alle Facetten des kammermusikalischen Schaffens des bekannten Spätromantikers. Den Auftakt macht das beliebte „Trio élégiaque“ Nr. 1, welches bereits alle Qualitäten Rachmaninowscher Musik beinhaltet. Der Komponist schrieb das einsätzige Werk im Alter von 18 Jahren. Man hat es mit einer Art „Sinfonischer Dichtung“ für drei Instrumente zu tun, worin Opernhaftes und die Anregung durch Poeten wie Puschkin und Lermontov sich verbinden. Im Anschluss folgen die beiden Streichquartette Rachmaninows. Es handelt sich um jeweils zweisätzige und nur wenig bekannte Werke, die den Komponisten in einem gänzlich anderen Licht erscheinen lassen. Den fulminanten Abschluss des Geburtstags-Konzerts bildet die Sonate für Cello und Klavier, die Rachmaninow auf der absoluten Höhe seiner Kunst zeigt. Tickets erhalten Sie hier.

Die Frankfurter Bürgerstiftung finanziert ihr Kultur- und Veranstaltungsprogramm durch Spenden und freut sich über jede Unterstützung, die es ihr ermöglicht, dieses zu realisieren. Sie ist eine Stiftung von Bürgern für Bürger.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen. Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Clemens Greve und das Team der Frankfurter Bürgerstiftung

Meldung veröffentlicht am 24.3.2023