Holzhausenschlösschen

Gesprächskonzert mit dem Quartett Mirage

Hommage an Christoph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg mit Werken von Violeta Dinescu
  • Donnerstag, 18. Februar 2021 – 19.30 Uhr

Quartett Mirage © Jeremy Knowles

(1878. Bürgerkonzert)

Ein kammermusikalisches Portrait der rumänischen Komponistin Violeta Dinescu mit dem Quartett Mirage und der Schauspielerin Dana Golombek von Senden in einer Hommage an Christoph Frhr. von Gemmingen-Guttenberg. Mit Gedichten von Rainer Maria Rilke.
Violeta Dinescu (* 1953) widmete Christoph Frhr. von Gemmingen-Guttenberg (1930-1999) zahlreiche kammermusikalische Werke aus Dankbarkeit für seine langjähriger Unterstützung und Verbundenheit.

Violeta Dinescu (*1953)
Streichquartett (2000) „Römische Fontäne“
Wu-Li I für Violine und Violoncello
(UA 1994) Christoph Frhr. von Gemmingen-Guttenberg gewidmet
Satya I für Violine Solo (1981)
Litaniae II für Viola und Violoncello (UA 2021)
Streichquartett (2019) „Nur manchmal..“
Christoph Frhr. von Gemmingen-Guttenberg gewidmet

Quartett Mirage
Markéta Janoušková (Violine)
Hannes Matze (Violine)
Jean Lucas Aisemberg (Viola)
Ehrengard von Gemmingen (Violoncello)

Violeta Dinescu
Dana Golombek von Senden (Sprecherin)

Das Gesprächskonzert wird Corona-bedingt ohne Publikum aufgezeichnet und steht ab dem 18. Februar in unserer Mediathek zur Verfügung.

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung