Auftaktveranstaltung der neuen Reihe „Frankfurter Naturkunden“

WÖLFE. Lesung und Gespräch mit Petra Ahne und Axel Gomille
  • Mittwoch, 6. Oktober 2021 – 19.30 Uhr

Petra Ahne © privat

Eintritt € 14,- (Parkett) / € 10,- (Empore, eingeschränkte Sicht)

Tickets erhalten Sie hier.

Darüber hinaus werden wir über die Mediathek unserer Website am Veranstaltungstag einen kostenfreien Livestream der Veranstaltung anbieten. Zum Livestream gelangen Sie hier.

Konzeption: Claudia Schülke

Wölfe waren die Lieblingstiere und Boten des antiken Musengottes. Apoll selbst hat sich immer wieder in einen Wolf verwandelt. Damit ist der Wolf gewissermaßen das Totemtier aller, die Natur und Kultur zusammendenken. Wie der Matthes & Seitz Verlag mit seiner Reihe „Naturkunden“, wie Petra Ahne, die am 6. Oktober um 19.30 Uhr im Holzhausenschlösschen zu Gast sein wird, um ihr Buch über „Wölfe“ aus kulturhistorischer Perspektive vorzustellen. Der Wildlife-Fotograf und Naturfilmer Axel Gomille wird uns mit einer Bilderschau auf den neuesten Stand über die nach Deutschland zurückgekehrten Wölfe bringen, die sich mittlerweile auch in Hessen angesiedelt haben. Das Publikum ist eingeladen zu einer kontroversen Diskussion.

Petra Ahne, 1971 in München geboren, hat Komparatistik und Kunstgeschichte in Berlin und London studiert. Bis Ende 2020 war sie Wissenschaftsredakteurin der Berliner Zeitung. Seit September 2021 ist Petra Ahne Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ihr Hauptinteresse gilt dem komplizierten Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Bei Matthes & Seitz sind von ihr zwei Bücher erschienen: „Wölfe“ (2016) und „Hütten“ (2019).

Axel Gomille, 1970 als Sohn einer Fotografin in Frankfurt geboren, konnte schon vom Schulfenster des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums aus die Wasserschweine im Frankfurter Zoo beobachten. Nach seinem Biologie-Studium an der Goethe-Universität reiste er als ZDF-Redakteur für Naturdokumentationen durch die ganze Welt. Seit 2011 ist er vor allem als Filmemacher tätig. Er hat Bücher über Indiens Tiger und Deutschlands Wölfe verfasst (www.axelgomille.com).

Vor Ort gelten am 6.10. folgende Regeln:

Impf- oder Genesenennachweis
Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist für alle Besucherinnen und Besucher möglich, die nachweislich vor mindestens 14 Tagen am Tag der Veranstaltung ihre zweite Impfung erhalten haben oder einen Nachweis über eine Covid-19-Genesung vorzeigen können. Zwecks Identifikation und für den Impfnachweis bitte in jedem Fall ein Ausweisdokument beim Einlass bereithalten.

Maske tragen
Aufgrund aktueller Verordnungen ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im Haus verpflichtend (auch nach Einnahme eines Sitzplatzes/während der Veranstaltung).

Hände desinfizieren
Bitte nutzen Sie unsere aufgestellten Desinfektionsspender, halten Sie die Niesetikette und regelmäßiges Händewaschen ein.

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung

Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung