Veranstaltungssaal © Walter Dorn

Mäzene, Stifter, Stadtkultur

Vom Palais Thurn und Taxis zum Buckingham Palace. Der in Frankfurt unbekannte Maler Johann Zoffany und sein außergewöhnliches Leben
  • Montag, 25. Oktober 2021 – 19.30 Uhr

Ljerka Oreskovic Herrmann © Ljerka Oreskovic Herrmann

Vortrag von Ljerka Oreskovic Herrmann

Auf eine unglaubliche Karriere konnte der in Frankfurt am Main geborene Maler Johann Zoffany (1733-1810) zurückblicken – vom Palais Thurn und Taxis, seine Familie zählte dort zur Hofentourage, bis zum Buckingham Palace, in dem er das englische Königspaar portraitierte. Zum Dank wurde er von King George III. zum Gründungsmitglied der Royal Academy of Arts bestimmt. Seine Neugier und Offenheit, die ihn sogar nach Indien führte, zeichneten ihn aus. In England gilt er als einer der bedeutendsten Vertreter des sogenannten Conversation Piece und vor allem des Theater-Conversation Piece. In seiner Heimatsstadt ist er dagegen kaum bekannt, ein Umstand, den der Vortrag ändern möchte.

Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, Teilnahme nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung möglich (Freunde Frankfurts e.V., Baumweg 43, 60316 Frankfurt am Main, E-Mail: info@freunde-frankfurts.de). Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Vor Ort gelten folgende Regeln:

Testpflicht bzw. Impf- oder Genesenennachweis
Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist für alle Besucherinnen und Besucher möglich, die nachweislich vor mindestens 14 Tagen am Tag der Veranstaltung ihre zweite Impfung erhalten haben, einen tagesaktuellen Coronatest oder einen Nachweis über eine Covid-19-Genesung vorzeigen können. Zwecks Identifikation und für den Corona-Test/Impfnachweis bitte in jedem Fall ein Ausweisdokument beim Einlass bereithalten.

Maske tragen
Aufgrund aktueller Verordnungen ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im Haus verpflichtend (bis zur Einnahme eines Sitzplatzes).

Hände desinfizieren
Bitte nutzen Sie unsere aufgestellten Desinfektionsspender, halten Sie die Niesetikette und regelmäßiges Händewaschen ein.

Abstand halten
Bitte achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zu anderen Personen. Nutzen Sie die Aufzüge im Haus bitte nur bei eingeschränkter Mobilität; es kann maximal 1 Person (ggf. plus Betreuung) je Fahrt den Aufzug nutzen.

Kooperationspartner: Frankfurter Bürgerstiftung und Freunde Frankfurts e.V.