Holzhausenschlösschen

Wir für unsere Stadt - Frankfurter Bürgersalon

Wird unsere Demokratie die drohende Finanzkrise bewältigen?
  • Sonntag, 23. Januar 2022 – 11.00 Uhr

Neujahrsvortrag von Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof

Eintritt frei, freie Platzwahl (Plätze auf der Empore mit eingeschränkter Sicht), Karten können über den ganz unten stehenden Link bestellt werden.

Darüber hinaus werden wir über die Mediathek unserer Website am Veranstaltungstag einen kostenfreien Livestream der Veranstaltung anbieten. Zum Livestream gelangen Sie hier.

Wenn die Inflation steigt, die Staatsschulden wachsen, die Sparer mit einem Nullzins und einem Negativzins belastet werden, steht die parlamentarische Demokratie vor der Aufgabe, dem Sparer wieder ein Sparbuch zu ermöglichen, den Wohnungsuchenden zu Miete oder Kauf der eigenen Wohnung zu befähigen, dem Langzeitversicherer eine neue Geschäftsgrundlage zu geben und den gemeinnützigen Einrichtungen eine risikoarme, aber ertragreiche Anlagemöglichkeit zu erschließen. Die EZB wird mit ihrer Zinspolitik kaum mehr steuern können, weil sie die hochverschuldeten Staaten an die zinslosen Kredite gewöhnt hat. Strukturelle Vermögensumverteilungen und die regelmäßige Zuteilung eines anstrengungslosen Einkommens zählen nicht zu ihren Aufgaben. Organisiert werden muss der Wendepunkt. Der Vortrag wird das Zusammenwirken von europäischen und nationalen Organen erklären, die Entscheidungsverantwortlichkeiten klarstellen, Handlungsalternativen entwickeln.

Aktuelle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und unserem Hygienekonzept finden Sie hier.

Die Vorstellung ist ausverkauft

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung

Cronstett- und Hynspergische evangelische StiftungFreundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung