Flashlines 2020 © Pascal Kulscar

Benefizkonzert für die Ukraine

Mit dem Eliot Quartett, Kateryna Kasper, Lilya Tymchyshyn, Bettina Kessler und Dmitry Ablogin
  • Freitag, 18. März 2022 – 16.00 Uhr

Eliot Quartett © Thomas Stimmel

Eintritt frei, freie Platzwahl (Plätze auf der Empore sind mit eingeschränkter Sicht), Karten können über den ganz unten stehenden Link bestellt werden (ohne Anmeldung ist keine Teilnahme möglich!).

Wir bitten alle Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher um eine Spende. Alle Spenden, die am Abend des Konzerts gesammelt werden, werden einer Hilfsorganisation zur Verfügung gestellt, die sich in der Ukraine bzw. für ukrainische Flüchtlinge engagiert. Wegen der rasanten Entwicklung der Geschehnisse trifft die Frankfurter Bürgerstiftung die abschließende Entscheidung, welche Organisation die Gelder erhält, in Abhängigkeit zu der zum Zeitpunkt der Spende vorherrschenden Lage und den Schwerpunkten der Organisation, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen.

Spenden sind über das eigens für die Ukrainehilfe eingerichtete Spendenformular auf unserer Website, am Abend des Konzerts in bar oder per Überweisung auf folgendes Spendenkonto möglich:

Kontoinhaber: Frankfurter Bürgerstiftung
IBAN: DE76500502010000266299
Verwendungszweck: Hilfe für die Ukraine

(1918. Bürgerkonzert)

Programm:

Nikolai Medtner (1880-1951)
Winternacht op. 46 Nr. 5
Meeresstille op. 15 Nr. 7

Alfred Schnittke (1934-1998)
Klavierquintett

Robert Schumann (1810-1856)
6 Gesänge op. 107 (Transkription für Sopran und Streichquartett von Aribert Reimann, 1994)

Johannes Brahms (1833-1897)
Streichsextett G-Dur op. 36

Eliot Quartett
Maryana Osipova, Violine
Alexander Sachs, Violine
Dmitry Hahalin, Viola
Michael Preuss, Violoncello

Kateryna Kasper, Gesang
Lilya Tymchyshyn, Viola
Bettina Kessler, Violoncello
Dmitry Ablogin, Klavier

Für das Eliot Quartett als zur Hälfte russisches Quartett ist es unabdingbar, seine Solidarität mit den Menschen in der Ukraine mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zum Ausdruck zu bringen.

Aus diesem Anlass haben sie zwei Benefizkonzerte initiiert, zu denen sie ihre Freunde, die ukrainische Sängerin Kateryna Kasper, sowie die ebenfalls aus der Ukraine stammende Bratschistin Lilya Tymchyshyn eingeladen haben. Zusammen mit Dmitry Ablogin und Bettina Kessler werden sie ein vielfältiges Programm aufführen, das ihr Seelenleben in diesen Tagen widerspiegelt und zum Ausdruck bringt.

Zu Beginn erklingen zwei Lieder von Nikolai Medtner, gefolgt von Alfred Schnittkes Klavierquintett. Es folgen Robert Schumanns 6 Gesänge op. 107 in einer Transkription für Sopran und Streichquartett von Aribert Reimann bevor der Abend mit Brahms‘ Streichsextett in G-Dur beschlossen wird.

Zur Einstimmung auf das Konzert können Sie hier ein ukrainisches Wiegenlied mit Kateryna Kasper hören, das die Musikerinnen und Musiker kurzfristig im Holzhausenschlösschen aufgenommen haben.

Die Musikerinnen und Musiker verzichten für dieses Konzert auf ein Honorar.

Aktuelle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und unserem Hygienekonzept finden Sie hier.

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung