Holzhausenschlösschen im Winter © Anita Bauer

Frankfurter Naturkunden: Der leidenschaftliche Gärtner

Lesung und Gespräch mit Jochen Nix und Sven Nürnberger
  • Mittwoch, 24. Mai 2023 – 19.30 Uhr

Holzhausenschlösschen
Justinianstraße 5
60322 Frankfurt am Main

Rudolf Borchardt: Der leidenschaftliche Gärtner (Ausschnitt des Covers) © Matthes & Seitz Berlin

Eintritt frei, freie Platzwahl (Plätze auf der Empore sind mit eingeschränkter Sicht), Karten können über den ganz oben stehenden Link bestellt werden.

Darüber hinaus werden wir über die Mediathek unserer Website am Veranstaltungstag einen kostenfreien Livestream der Veranstaltung anbieten. Zum Livestream gelangen Sie hier.

Konzeption: Claudia Schülke

Er war ein leidenschaftlicher Gärtner, und hat uns ein Buch mit dem Titel „Der leidenschaftliche Gärtner“ hinterlassen. Für Rudolf Borchardt (1877-1945) war „die Blume“ der Fluchtpunkt seines Lebens. Der Schriftsteller jüdischer Herkunft zog sich nach der Machtergreifung der Nazis nach Italien zurück. In der Toskana, wo er eine Villa gemietet hatte, kultivierte er den dazugehörigen Garten als neue Form der Poesie und als geistigen Raum gegen das totalitäre Deutschland: Blumen anstelle von Worten. In der Toskana verfasste er auch, unterstützt von einem Zürcher Mäzen, sein berühmtes Gartenbuch, das erst posthum 1951 erschien: ein Plädoyer für klare Strukturen, edle Sorten und gegen die Vielfalt der Wildblumen. Was hätte Borchardt wohl von dem gegenwärtigen Trend zum Naturgarten gehalten? Über den Naturgarten in Zeiten des Klimawandels wird uns Sven Nürnberger, Gärtnermeister aus dem Palmengarten, mit einer Präsentation aufklären. Ist Borchardts Gartentheorie überholt? Seine Worte jedenfalls bleiben, auch dank unseres Kooperationspartners, des Matthes & Seitz Verlags Berlin. Der Frankfurter Schauspieler und Sprecher Jochen Nix wird uns diese himmelstürmende Prosa nahebringen. Keiner kann das besser als dieser empathische Vortragskünstler.

Jochen Nix, geboren 1943 in Frankfurt, hat Germanistik, Philosophie und Geschichte an der Goethe-Universität studiert, bevor er sich an der hiesigen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst zum Schauspieler ausbilden ließ. Seitdem hat er als Schauspieler und Regisseur an Theater und Rundfunk gearbeitet. Er hat sich als Literaturinterpret einen Namen gemacht und ist mit eigenen Literaturprogrammen auch über Frankfurt hinaus unterwegs. Unvergessen: seine Hölderlin-Interpretation vor drei Jahren zum 250. Geburtstag des Dichters.

Sven Nürnberger © Holger Menzel

Sven Nürnberger, geboren 1972 in Frankfurt und aufgewachsen in Zeilsheim, absolvierte im Palmengarten eine Ausbildung zum Zierpflanzengärtner. Nach der Meisterausbildung an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg arbeitete er im dortigen Botanischen Garten, bevor er 2009 wieder in den Palmengarten zurückkehrte. Hier betreut er in leitender Position botanische Themengärten. Sein Herz gehört der globalen Vegetationskunde und den Wildstandorten der Pflanzen. 2019 erschien sein Buch Wild Garden – Gärten naturalistisch gestalten“ im Ulmer Verlag.

Aktuelle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und unserem Hygienekonzept finden Sie hier.

Gesamtleitung: Frankfurter Bürgerstiftung
Förderer: Cronstett- und Hynspergische evangelische Stiftung, Freundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung

Cronstett- und Hynspergische evangelische StiftungFreundes- und Förderkreis der Frankfurter Bürgerstiftung