Treppenhaus © AEON Verlag & Studio

21. Frankfurter Kinderliedermacherfestival 2024: „Daddelpause!“

Konzert aus den Fenstern des Holzhausenschlösschens
  • Sonntag, 30. Juni 2024 – 15.00 Uhr

Holzhausenschlösschen
Justinianstraße 5
60322 Frankfurt am Main

Die Kinderliedermacher-All-Star-Band 2024 © Kinderliedermacherfestival / Musik macht kleine Menschen groß e.V.

Schirmherr: Oberbürgermeister Mike Josef

Familienkonzert

Das Konzert wird zur Parkseite hin aus den Fenstern des Holzhausenschlösschens gespielt.

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Zur Veranstaltung


Das Frankfurter Kinderliedermacherfestival widmet sich im Jahr 2024, im 21. Jahr seines Bestehens, den schönen Dingen, die man tun kann, wenn man das Handy mal zur Seite legt und sich stattdessen in die Welt der Musik begibt. Statt alleine vor einem Bildschirm zu daddeln, kann man nämlich mit Anderen beim gemeinsamen Singen, Musizieren, Tanzen, Gebärden und Geschichtenerzählen ein wunderbares Zusammengehörigkeitsgefühl erleben. Für das Programm „Daddelpause“ hat Ferri in diesem Jahr drei Kollegen eingeladen, die eine besondere Begabung haben, dieses Gefühl bei ihren Konzerten entstehen zu lassen.

Aus Solms werden die Liedergärtner alias Sabine Kästner und Stefan Deubler-Kästner kommen, aus Halle reist Toni Geiling an. Die drei Festivalgäste sind gestandene Musiker und verstehen sind insbesondere darauf, gute handgemachte Musik zu machen und die Kinder in ihre Geschichten mit Witz, Poesie und Feingefühl einzubinden. „Herzlich, warm und direkt“ sagt Ferri.

Es ist dem Festival eine große Freude, am Leben der Kinder und Familien in der Verbandsgemeinde Bad-Ems-Nassau seit vielen Jahren teilzuhaben und dieses bereichern zu können. Dank der kontinuierlichen Unterstützung durch den Bildungspakt Nassau wird hier die musikalische Bildung von Klein auf aufmerksam begleitet und wohlwollend unterstützt. Das Festival ist hier im März 2024 mit einer einwöchigen Residenz zu Gast.

Die Mitwirkenden


Das Duo Liedergärtner (alias Sabine Kästner und Stefan Deubler Kästner) machen seit über 17 Jahren Kindermusik für Schulen, Kindergärten und Familien. Stefan spielt Kontrabass, Schlagzeug und Gitarre und Bine singt, spielt Gitarre, Ukulele, Kazoo, Harmonika und ein ganz besonderes Instrument mit dem Namen „Therimin“. Sie haben beide eine heilpädagogische Ausbildung. So profitieren die Kinder von der bildhaften Sprache ihrer Lieder, die in ihrem „Liedergarten“ wachsen und von ihrem feinfühligen Umgang in den Workshops und in den Konzerten. 2015 erschien das erste Album „Lieder aus dem Liedergarten“ und 2018 folgte das zweite Album „Rappel Zappel im Liedergarten“.
www.die-liedergaertner.de

Die Liedergärtner © privat

Toni Geiling ist ein deutscher Kinderliedermacher, Komponist und Musiker. Als Geiger lebte Toni Geiling in Irland und er tourte durch Europa, Australien und Neuseeland. Sein erstes Album für Kinder „Gedanken wollen fliegen“ erschien 2005 und wurde mit dem Medienpreis LEOPOLD vom Verband der Deutschen Musikschule für „Gute Musik für Kinder“ ausgezeichnet. Seine Kinderlieder hat er inzwischen auf drei CDs eingespielt und er präsentiert sie jedes Jahr in zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland – auch bei den klassischen Musikfestivals wie Rheingau Musikfestival, Schleswig-Holstein Musikfestival und bei der Musikwoche Hitzacker. Neben der Violine steht er heute mit Gitarre, Maultrommel und manchmal einer singenden Säge auf der Bühne. Toni Geilings Live-Konzerte zeichnen sich durch seine virtuose Musik und seine poetischen Texte aus, die das junge Publikum in seinen Bann ziehen.
www.tonigeiling.de

Toni Geiling © privat

Ferri (Georg Feils) und seinen Gummibären-Hit kennt in Frankfurt und Umgebung vermutlich jedes Kind. Ferri ist Multi-Instrumentalist, Kinderbändiger und Spaßvogel in einem. Seit mehr als 30 Jahren macht er mit viel Herzblut und Engagement Musik für Kinder und greift dabei zu Gitarre, Ukulele, Akkordeon, Hang oder Kontrabass. Er ist der Gründer und künstlerische Leiter des Frankfurter Kinderliedermacherfestivals. Jedes Jahr schreibt er passend zum Motto ein neues Lied. Mit „Leise Töne, leise Lieder“ hat er sich in die Herzen aller Festivalbesucher gespielt. Dieses Lied ist zu einer geheimen Hymne des Festivals geworden.
www.ferri-kindertheater.de

Ferri (Georg Feils) © Andreas Malkmus