Das Holzhausenschlösschen im Holzhausenpark © Christopher Martin

Gertrud Kolmar: Susanna

Gelesen von Carmen Renate Köper

Gertrud Kolmar: Susanna / Gelesen von Carmen Renate Köper

Gertrud Kolmar schrieb diese Erzählung vom 29. Dezember 1939 bis zum 15. Februar 1940, in einer Zeit völliger Entrechtung und wachsender Bedrohung in einer Wohnung in Berlin. Abgründig, düster kommt diese Fabel daher, die uns unterschwellig in die geheimsten Wünsche Gertrud Kolmars mitnimmt. Erzieherin zu sein, mit jungen Menschen solidarisch zu sein, sie zu fördern, zu führen mit hilfreicher Hand, das betrachtete Gertrud Kolmar als ihren Auftrag. Damit ist über den Inhalt dieser berührenden Erzählung schon viel gesagt. Die Erzieherin übernimmt die Fürsorge für das fantasievolle, gemütskranke Mädchen Susanna. Die wunderbare Sprache Gertrud Kolmars zaubert eine Liebesgeschichte, die uns auch in Abgründe der versponnenen Seele von Susanna entführt.

CD für € 10,00 online bestellen (zzgl. Versandkosten)

Veröffentlicht: Juni 2005