Kinderchor der Frankfurter Bürgerstiftung
Kinderchor der Frankfurter Bürgerstiftung

Mäzene, Stifter, Stadtkultur, Salon kontrovers, Jo im Schloss...

Liebe Freunde und Förderer der Frankfurter Bürgerstiftung,

wir freuen uns, Sie am Montag, dem 25. Oktober, um 19:30 Uhr im Rahmen unserer Reihe „Mäzene, Stifter, Stadtkultur“ zu einem Vortrag von Ljerka Oreskovic Herrmann über den in Frankfurt weitgehend unbekannten Maler Johann Zoffany und sein außergewöhnliches Leben einzuladen: Vom Palais Thurn und Taxis zum Buckingham Palace. Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, Anmeldung .

Auch unsere Reihe „Salon kontrovers“ setzen wir fort. Anlässlich des 100. Geburtstages von Ilse Aichinger, die zu den bedeutendsten Autoren des 20. Jahrhunderts zählt, wird Birgitta Assheuer am Mittwoch, dem 27. Oktober 2021, um 19:30 Uhr unter dem Titel „Man sollte die Chance nicht verpassen, zu lieben, was einem in den Weg kommt.“ aus ihrem Werk lesen. Dazu spielen Michael Preuß, Violoncello, und Dmitry Ablogin, Klavier.

Jo im Schloss mit Schlagern und Kabarett der 1920er Jahre können Sie dann am Donnerstag, dem 28. Oktober 2021, um 19:30 Uhr unter dem Motto „Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt ...!" erleben; er wird begleitet von Bernd Schmidt am Klavier.

Kit Armstrong © Marco Borggreve

Und schließlich möchten wir Sie auf das Klavierkonzert mit dem Ausnahmekünstler Kit Armstrong am Freitag, dem 29. Oktober 2021, um 19:30 Uhr hinweisen, der die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach spielen wird.

Bitte beachten Sie, dass unsere Veranstaltungen unter Einhaltung der 2G-Regel stattfinden. D.h. die Teilnahme ist nur mit dem Nachweis einer Corona-Impfung oder einer Genesung möglich. Die Einhaltung der Abstandsregeln ist unter 2G nicht mehr erforderlich und wir dürfen unseren Kammermusiksaal wieder voll bestuhlen. Darüber hinaus werden wir über die Mediathek unserer Website an den jeweiligen Veranstaltungstagen – außer bei dem Klavierkonzert mit Kit Armstrong – einen kostenfreien Livestream der Veranstaltung anbieten. Zum Livestream gelangen Sie hier.

Auch aus der Redaktion des Frankfurter Personenlexikons gibt es wieder Neuigkeiten. Neben den Neuerscheinungen des laufenden Monats beschäftigt sich der diesmalige Artikel des Monats Oktober mit dem fast vergessenen Schopenhauer-Archivar Carl Gebhardt. Vor 100 Jahren, im Oktober 1921, wurde das Schopenhauer-Archiv in Frankfurt eröffnet und bewahrt die wohl bedeutendste Sammlung zu Leben und Werk des Philosophen Arthur Schopenhauer.

Wir finanzieren unser Kultur- und Veranstaltungsprogramm durch Spenden und freuen uns über jede Unterstützung, die es uns ermöglicht, dieses zu realisieren. Ohne Ihre Spenden könnten wir das alles nicht schaffen. Bitte helfen Sie uns auch weiterhin. Herzlichen Dank!!!

Wir wünschen viele Freude bei den Veranstaltungen und besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Clemens Greve und das Team der Frankfurter Bürgerstiftung

Meldung veröffentlicht am 22.10.2021