Viele Luftballons beim Sommerkinderfest am Holzhausenschlösschen
Kinderfest

News vom 11. April

Frankfurter Naturkunden: Spatzen


Alle kennen sie. Viele lieben sie. Aber auf dem Kaffeehaus-Tisch sind sie nicht immer willkommen: unsere Freunde die Spatzen. Seit Jahrtausenden begleiten sie uns als Kulturfolger, weil es bei uns Menschen immer etwas zu fressen gibt. Deshalb wurden die Sperlinge auch stets als Nahrungskonkurrenten wahrgenommen. Als es nach dem Krieg wenig zu essen gab, stellte man ihnen mit Giftweizen und Geldprämien nach. Seit der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts sind ihre Bestände rückläufig.

Spatzen sind ortstreu. So kam es, dass eine von ihrer Pflegestelle entflogene Vogeldame einen strengen Artenschützer wie Claus-Peter Hutter bezirzte und zum verliebten Tierschützer machte. Wie er dem Charme von „Federle“ erlag, erzählt er unter dem Titel „Federleicht“ (Heyne-Verlag). Dazu liefert seine Co-Autorin Eva Goris die „Facts and Figures“ zum Spatzenleben und zur wechselvollen Geschichte von Spatz und Mensch. Am 17. April (19:30 Uhr)lesen die beiden in unserer von Claudia Schülke konzipierten Reihe Frankfurter Naturkunden im Wechsel aus ihrem Buch und beantworten die Fragen des Publikums.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.

„Ella & Louis“: Konzert mit dem Anke Helfrich Trio


Am 18. April (19:30 Uhr) steht wieder ein Highlight in unserer von Thomas Siffling kuratierten Jazzreihe Ella & Louis Jazz Club im Holzhausenschlösschen bevor. Die Pianistin Anke Helfrich ist eine der herausragenden Jazzmusikerinnen Europas, hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und mit vielen prominenten Kolleginnen und Kollegen die Bühne geteilt. Längst hat sie ihren eigenen Stil entwickelt, der sich durch Klangsinnlichkeit, swingende Virtuosität und aufmerksames Zuhören auszeichnet.

Im Holzhausenschlösschen stellt das Anke Helfrich Trio ihr Album „We’ll Rise“ vor, das inspirierten Frauen und vergessenen Pionierinnen aus Kunst, Wissenschaft und Sport gewidmet ist. Die innigen musikalischen Porträts hat Anke Helfrich durch die Verwendung von Sprache und berührenden Originaltönen erweitert. Ihre exzellenten Partner sind Dietmar Fuhr am Bass und Jens Düppe am Schlagzeug.

Das Konzert ist ausverkauft.

„Ella & Louis“-Konzerte von Juli bis November


Die Nachfrage nach unseren Jazzkonzerten ist ungebrochen groß, und so freuen wir uns sehr, die kommenden Veranstaltungen bis November bekanntgeben zu dürfen. Thomas Siffling, der Künstlerische Leiter unserer Reihe, bringt wieder herausragende und vielseitige Acts ins Holzhausenschlösschen. Sichern Sie sich möglichst frühzeitig Ihre Karten unter den folgenden Links oder über die ADticket-Hotline (069 90283986).

Haben Sie Interesse an mehreren Konzerten? Dann sparen Sie mit unseren Wahlabos 30%, 40% oder 50%!

Samstag, 6.7., 19:30 Uhr
JAZZ mit Thomas Siffling und Band (CD-Release-Konzert)
Thomas Siffling (Trompete), Olaf Schönborn (Altsaxophon), Heiko Duffner (Gitarre), Konrad Hinsken (Klavier & Keys), Rosanna Zacharias (Bass), Erwin Ditzner (Schlagzeug)
Tickets bestellen

Sonntag, 7.7., 11:00 Uhr
35 Jahre Frankfurter Bürgerstiftung: Jubiläums-Bürgerkonzert
Laurent Leroi – Jazz Musette

Laurent Leroi (Akkordeon), Matthias Dörsam (Saxophon), Michael Herzer (Bass), Hans-Jürgen Götz (Schlagwerk)
Konzert aus den Fenstern des Holzhausenschlösschens in den Park
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Donnerstag, 19.9., 19:30 Uhr
Tom Gaebel & his Trio – A Swinging Affair! The American Songbook and beyond
Tom Gaebel (Gesang), Jerry Lu (Klavier), Stefan Rey (Bass) und Niklas Walter (Schlagzeug)
Tickets bestellen

Freitag, 25.10., 19:30 Uhr
Luca Sestak Trio – „Lighter Notes“
Luca Sestak (Klavier und Gesang), Nicholas Stampf (Schlagzeug), Alexander Broschek (Bass)
Tickets bestellen

Donnerstag, 21.11., 19:30 Uhr
Sandy Patton Quartet – Hommage to Nina Simone & Shirley Horn
Sandy Patton (Gesang), Thilo Wagner (Klavier), Lukas Hatzis (Bass), Oliver Strauch (Schlagzeug)
Tickets bestellen

DSCH & beyond: Schostakowitsch und die Wiener Klassik


Im dritten Programm unseres 12-teiligen Streichquartettzyklus DSCH & beyond am25. April (19:30 Uhr) richtet das Eliot Quartett seinen Blick auf Schostakowitsch und die Wiener Klassik.

Schostakowitschs drittes Streichquartett, das viele Elemente enthält, die an die Wiener Klassik erinnern, wird neben Mozarts drittem „Preußischem Quartett“ präsentiert. Mozarts Musik, die Schostakowitsch sehr verehrte, übte starken Einfluss auf seine Tonsprache aus. „Mozartische“ Elemente lassen sich in vielen Werken von Schostakowitsch finden; auch Mozarts musikalischer Humor, der im „Preußischen“ Quartett KV 590 zum Ausdruck kommt, ist Schostakowitschs Humor eng verwandt. Ergänzt wird das Programm durch Schostakowitschs introvertiertes viertes Quartett von 1948, das erst 1953 nach Stalins Tod uraufgeführt werden konnte.

Wir freuen uns, dass der Hessische Rundfunk dieses Konzert als Medienpartner mitschneiden und am 3. Mai (20:00 Uhr) in hr2 Kultur senden wird.

Das Konzert ist ausverkauft.

Musikalische Entdeckungsreise nach Bonn


Am 14. März haben wir die Klasse 5F des Frankfurter Gymnasiums Römerhof auf Musikalische Entdeckungsreise geschickt. Ziel der Exkursion war Bonn, wo die Schülerinnen und Schüler im Beethoven-Haus auf Tuchfühlung mit dem Komponisten-Genie gehen konnten. So gab es u.a. sein letztes Hammerklavier, berühmte Porträts sowie ein Hilfswerkzeug zu sehen, mit dem Beethoven trotz Taubheit weiter komponieren konnte. Anschließend besuchte die Klasse das Haus der Geschichte und erkundete dort die Zeit von den Anfängen der Bundesrepublik bis zur Wiedervereinigung und Gegenwart. Einen Bericht über die Fahrt gibt es auf der Schulwebsite.

Die von der Frankfurter Bürgerstiftung seit vielen Jahren organisierten Entdeckungsreisen ermöglichen Schulklassen neue und unmittelbare Eindrücke an schulfernen Lernorten. Die Reisen unterstützen den Bildungsfortschritt und stellen eine ideale Ergänzung zu Konzerterlebnissen und zum Musikunterricht dar. Die Reisen werden an den Schulen inhaltlich vor- und nachbereitet.

Wir freuen uns über Unterstützung für unsere Kulturarbeit


Die Frankfurter Bürgerstiftung finanziert ihr gesamtes Kultur- und Veranstaltungsprogramm durch private Förderungen und Spenden und freut sich über jede Unterstützung, die es ihr ermöglicht, dieses zu realisieren. Sie ist eine Stiftung von Bürgern für Bürger.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Kommen. Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

Mit besten Grüßen

Ihr Team der Frankfurter Bürgerstiftung

Meldung veröffentlicht am 11.4.2024